Reisen mit Hund, Hundeurlaub buchen
   
Reisen mit Hund - Start > Deutschland > Ferienhaus - Urlaub Hund Nordsee
Ferienhäuser Deutschland Einreisebestimmungen Reiseführer

Urlaub mit Hund an der Nordsee

Informationen für Reisen mit Hund an die Nordsee

Nicht nur Hundebesitzer haben die Region um die Nordsee schon lange als ganzjähriges Ziel für ihre Reise entdeckt. Das gesunde Reizklima und die unverwechselbare Landschaft laden zu allen Jahreszeiten zu einem erholsamen und auch erlebnisreichen Urlaub ein.

Die Region an der Nordsee bietet nicht nur Strandleben, sondern auch im Hinterland viele Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch wert sind. Am Besten lassen sich Landschaft und Ortschaften per Rad erkunden. Da im Gebiet um die Nordsee das Fahrrad zu den Hauptverkehrsmitteln gehört, lassen sich nahezu überall Räder mieten. Das erspart dem Urlauber das Mitnehmen eigener Räder. Für den Urlaub mit Hund können sogar Räder mit Transportkörben (für kleinere Hunde) oder Fahrradanhängern (für größere Hunde) gemietet werden. Lauffreudige Hunde werden es allerdings auch begrüßen, mittels einer speziellen Konstruktion am Rad mitlaufen zu dürfen.

Viele Vermieter von Ferienhäusern- und Wohnungen sind auf Hundebesitzer eingestellt und heißen sie herzlich willkommen. Wird ein Urlaub mit Hund an der Nordsee geplant, ist es allerdings wichtig zu beachten, dass Hunde in den Sommermonaten nicht überall an den Strand mitgenommen werden dürfen. Spezielle Hundestrände wie zum Beispiel in Norddeich oder auf Norderney garantieren Ferien ohne Ärger mit anderen Gästen oder den Behörden, dafür aber mit viel Spaß für Hund und Herrchen.
Ebenfalls in den warmen Monaten (von April bis Oktober) ist das Betreten der Deiche mit Hunden untersagt, da hier Schafbeweidung betrieben wird. Da beweidete Deiche eingezäunt sind und die Straßen entlang der Deiche in der Regel wenig von Kraftfahrzeugen befahren werden, können Hunde dort und in den angrenzenden Wiesen ihren Lauftrieb ausleben.
Während der Brutzeiten müssen Hunde allerdings generell an der Leine geführt werden. In den Wintermonaten lockt ein etwas ruhigerer Urlaub für Hundebesitzer, da die Einschränkungen für Hunde nicht mehr so stark sind. In diesen Monaten lassen sich auch die vielen kleinen und teilweise gemütlich wirkenden Orte wunderbar besuchen. Sehenswürdigkeiten wie Mühlen, die hier vielerorts auch von innen besichtigt werden können, kleine Museen, die sich mit der Geschichte der Region, dem Torfstechen oder alten Traditionen befassen sind nicht so überlaufen und bieten interessante Einblicke.

Stadtbesichtigungen wie beispielsweise in der Seehafenstadt Emden können auf eigene Faust oder mit Stadtführern unternommen werden. Ist ein Ferienhaus mit angeschlossener Hundebetreuung gemietet worden, sind auch Unternehmungen möglich, bei denen der Hund nicht mitgehen kann. So bietet Norddeich neben dem Hundestrand auch den Besuch der Seehundaufzuchtstation mit Walarium oder, vor allem bei schlechterem Wetter zu empfehlen, eine Tag im „Ocean Wave“, einem sehr schön angelegten Spaßbad, an.

Unsere Datenbank bietet Ihnen zahlreiche hundefreundliche Ferienhäuser und Ferienwohnungen für Ferien mit Hund an der Nordsee. Außerdem finden Sie bei uns auch eine große Ferienhaus- Auswahl für folgende schöne Urlaubsgebiete in Deutschland:

Allgäu, Baden-Württemberg, Bayern , Berlin, Brandenburg , Bodensee, Eifel, Franken/Fichtelgebirge, Harz , Hessen, Hessisches Bergland , Kleinwalsertal, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein Westfalen, Nordsee, Ostsee, Oberbayern, Odenwald, Rheinland Pfalz, Rhön, Rügen, Sachsen , Sachsen Anhalt , Sauerland, Schleswig- Holstein, Schwarzwald, Sylt, Thüringen, Usedom, Weserbergland

Einen schönen Urlaub mit Hund an der Nordsee wünscht Ihnen www.reisen-mit-hund.org!